Portrait

1998 wurden die bereits existierende «Drogenberatung» und der «Sozialdienst für Alkoholgefährdete» zur «Suchtfachstelle» ausgebaut. Die Suchtfachstelle berät und informiert Betroffene, Angehörige und weitere Bezugspersonen zum Thema Sucht. Es werden Konsumentinnen und Konsumenten legaler Suchtmittel (Nikotin, Alkohol etc.) sowie Konsumierende illegaler Suchtmittel (Heroin, Kokain, Cannabis etc.) und Menschen mit Suchtverhalten (Spielsucht, Essstörungen etc.) beraten. Ziel der Suchtfachstelle ist es, eine vielseitige Unterstützung im psychosozialen Bereich anzubieten, neue Trends aufzunehmen und dabei auf verschiedenen Ebenen aktiv zu sein.

Die Suchtfachstelle St.Gallen bietet folgendes an: